Die Einnahmen aus dem Verkauf von Glühwein und Bratwürsten werden für einen guten Zweck gespendet, so z.B. zum Aufbau des Sandauer Kirchturms oder aktuell der Äthiopienkinderhilfe.
Organisiert wird der Riesenpfannkuchenlauf seit 1990 von Marian Buhtz und seinen vielen Helfern, Unterstützern und Sponsoren. So werden in jedem Jahr die beliebten Pfannkuchen von der Sandauerin Frau Edda Feindt gebacken und die Pokale fertigt Frau Ute Schröter, Inhaberin der Töpferei am Dom in Havelberg, an. Die wärmende Feuerschale wird von der Sandauer Feuerwehr betreut, bei richtig kaltem Wetter ein sehr beliebter Ort.
Dass aber auch immer jede Menge ambitionierter Läufer am Start sind, zeigen in jedem Jahr die hervorragenden Zielzeiten, trotz der oft nicht ganz einfachen Streckenverhältnisse.
Neben dem eigentlichen Riesenpfannkuchenlauf über 8,3 km (auch Pokallauf genannt, weil man ganz vorne einen Pokal gewinnen kann), werden auch kürzere Strecken für Wanderer, Walker und Läufer angeboten, die einfach nur Freude daran  haben, sich nach den Feiertagen an der frischen Luft zu bewegen. Gleichzeitig geht dieser Lauf in die Kreiscup Wertung ein.
Start Start Der Lauf Der Lauf Galerie Galerie Anfahrt Anfahrt Sponsoren Sponsoren Kontakt Kontakt Impressum Impressum 2015  26. Auflage 305 Teilnehmer 113 Pokalläufer Marian Buhtz Der Macher
Die Helfer
Ihren Namen verdankt diese an einem Feiertag in Sachsen-Anhalt stattfindende Volkssportveranstaltung den leckeren Riesenpfannkuchen, die allen Teilnehmern nach der Absolvierung ihrer individuellen Strecken im Ziel überreicht werden.
In Sandau findet traditionell am 6. Januar der Riesenpfannkuchenlauf statt
Mit der professionellen Zeitnahme durch die Ebert Projahn Zeitnahme GbR wird auch den Wünschen derjenigen Läufer Rechnung getragen, die bei allem Volkssportcharakter der Veranstaltung Wert auf eine genaue Zeitmessung legen. Über die Internetseite von EPZ-Online kann man die Ergebnislisten einsehen und sich seine persönliche Urkunde ausdrucken.
Start Start